Hotelbeschreibung

Das Hotel Höhepunkte des Westens ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in San Francisco, Kalifornien, San Francisco. Höhepunkte des Westens wurde auf der Grundlage von 4 Hotelbewertungen mit 8,0 von 6,0 bewertet und hat eine Weiterempfehlungsrate von 100. Entdecken Sie das Hotel Höhepunkte des Westens auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Eine kontrastreiche Reise, die bleibende Eindrücke hinterläßt: Lebhafte Metropolen, in die Sie sich garantiert verlieben. Unendlich große und imposante Nationalparks, von denen Sie den Blick nicht abwenden können. Die Mischung macht's!

Lage

San Francisco

Tipp

Die Rundreise Höhepunkte des Westens bietet das perfekte Rundreise-Erlebins für Sie zum kleinen Preis.

Highlights

  • größter Nationalpark: Grand Canyon
  • quirlige Metropolen: Los Angeles und Las Vegas
  • Zeit zum Erkunden in San Francisco
  • eigene Schwerpunkte setzen
  • 11-tägige Busrundreise durch den Westen der USA
  • Unterbringung in guten Touristen- und Mittelklasse-Hotels
  • Grand Canyon erleben, Metropolen: Los Angeles, Las Vegas und San Francisco, eigene Schwerpunkte setzen

Reiseverlauf

1. Tag (Fr): San Francisco. Individuelle Anreise. Sie treffen Ihre Reiseleitung zwischen 14.00 – 20.00 Uhr in der Hotellobby.

2. Tag (Sa): San Francisco. Treffen um 08.15 Uhr in der Hotellobby, um das von vielen Reisenden als schönste Stadt der USA bezeichnete San Francisco bei einer halbtägigen Rundfahrt zu erkunden. Auf dem Programm stehen die berühmtesten Plätze der Stadt, z. B. der Union Square, Fisherman’s Wharf und die Golden Gate Bridge. Nachmittags haben Sie genügend Zeit die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Die Pariser Kirche Notre Dame stand Pate für die Grace Kathedrale auf dem Nob Hill, die in jedem Fall einen Besuch wert ist. Die berühmte Lombard Street, auch die krümmste Straße der Welt genannt, bietet immer ein ganz besonderes Fotomotiv. Jedoch sollten Sie gut zu Fuß sein, denn der Aufstieg zum Russian Hill ist sehr steil. Mögen Sie es stimmungsvoll? Der fakultative Ausflug San Francisco bei Nacht inklusive Abendessen bietet den passenden Rahmen.

3. Tag (So): San Francisco. Sie haben die Qual der Wahl – Entweder Sie nutzen den Tag für weitere individuelle Besichtigungen in der Stadt oder Sie schließen sich dem fakultativen Ausflug an: Entlang der atemberaubenden Pazifikküste erreichen Sie zuerst Monterey. Hier besichtigen Sie neben der bekannten Cannery Row auch das berühmte Bay Aquarium, wo Sie u. a. die in der Bay beheimateten Lebewesen bestaunen können. Im Anschluss fahren Sie entlang des 17-Mile Drive nach Pebble Beach und weiter nach Carmel. Zahlreiche Kunstaustellungen erwarten die Besucher und in der Shoppingmeile wird sicherlich jeder fündig.

4. Tag (Mo): San Francisco – Yosemite Nationalpark – Fresno (ca. 450 km). Treffen um 07.30 Uhr in der Lobby. Freuen Sie sich auf den atemberaubenden Yosemite Nationalpark mit seinen gigantischen Wasserfällen und Granitformationen, wie dem „El Capitan“. Bereits 1984 wurde der Park zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt. Seine vielseitige Landschaft zieht jährlich tausende Besucher in seinen Bann. Die Besichtigungstour erfolgt mit dem Bus durch das Yosemite Valley. Ein typisch amerikanisches Picknick vor dem Panorama der beeindruckenden Granitfelsen rundet den Tag ab.

5. Tag (Di): Fresno – Las Vegas (ca. 635 km). Fahrt durch die Mojave Wüste zur „Hauptstadt des Entertainments“ – Las Vegas. Die frühere Mormonensiedlung darf auf einer Rundreise keinesfalls fehlen. Ankunft am späten Nachmittag. Anschließend Freizeit. Nachts verwandelt sich die Stadt zu einem unglaublichen Lichtermeer und vielleicht möchten Sie an einem fakultativen Helikopterflug über den Strip teilnehmen. Erleben Sie auf dieser Tour das Farbenprächtigste und Fantastischste dieser Glitzermetropole.

6. Tag (Mi): Las Vegas – Grand Canyon Nationalpark – Las Vegas (ca. 440 km). Zunächst wartet das erste Fotomotiv auf Sie: Das berühmte Las Vegas Welcome Sign. Anschließend geht es Richtung Grand Canyon Nationalpark, dem Ziel des heutigen Tagesausfluges. Unterwegs können Sie die Schönheit des künstlichen Stausees Lake Mead bewundern. Er stellt das größte Wasserreservoir der USA dar. Der See wird durch den Hoover-Staudamm, der wiederum den Colorado River staut, gebildet. Später erreichen Sie die schier unendlich wirkenden Schluchten im Norden des Staates Arizona. Nutzen Sie Ihre freie Zeit, um die fantastischen Ausblicke auf den Canyon zu genießen. Warum nicht auf einem der fakultativen Ausflüge? Z. B. in einem Helicopter über die Schluchten fliegen, kombiniert mit einer Bootsfahrt auf dem Colorado River; oder vielleicht möchten Sie lieber den spektakulären Skywalk ausprobieren?

7. Tag (Do): Las Vegas. Der freie Tag lädt zu ausgiebigen Shoppingtouren durch die riesigen Malls der Stadt ein. Fakultativ steht ein Ausflug auf einem Pferderücken in den Red Rock Canyon mit seinen engen Kalksteinschluchten auf dem Programm. Am Abend bietet der fakultative Ausflug "Las Vegas Show and Dinner" einen schönen Ausklang des Tages. Vielleicht reizt Sie auch ein fakultativer Besuch im Death Valley oder Zion Nationalpark.

8. Tag (Fr): Las Vegas – Palm Springs – Los Angeles (ca. 610 km). Durch die Mojave Wüste führt die heutige Etappe nach Palm Springs am Fuße der zerklüfteten San Jacinto Berge. Schon Frank Sinatra und Elvis Presley waren von dieser Wüstenstadt wegen ihres Klimas beeindruckt. Heute ist Palm Springs ein blühender Ferienort mit vielen Freitzeitmöglichkeiten. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Metropole Los Angeles.

9. Tag (Sa): Los Angeles – Hollywood – Beverly Hills – Los Angeles (ca. 135 km). Tauchen Sie ein in die Stadt der schier unendlichen Möglichkeiten – auf einer umfangreichen Entdeckungstour erleben Sie neben dem angesagten Santa Monica auch das glamouröse Hollywood und das vornehme Beverly Hills. Sie stoppen am "End of the road" Schild der Route 66, sehen den aus der Serie "Baywatch" bekannt gewordenen Rettungsschwimmer-Turm und schlendern über den berühmten "Walk of Fame" mit den im Boden eingelassenen Sternen zahlreicher Berühmtheiten. Natürlich darf ein Foto des überstrahlenden Hollywood Schriftzuges nicht fehlen. Am Nachmittag haben Sie Freizeit, um z. B. am mondänen Rodeo Drive zu schlendern. Vielleicht kreuzt ja die ein oder andere Berühmtheit Ihren Weg. Wer lieber in die Welt der Filmproduktioin eintauchen möchte, der nimmt eventuell an einem fakultativen Ausflug in die Universal Studios HollywoodSM teil. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen zahlreicher Hollywood Filme.

10. Tag (So): Los Angeles. Der Tag steht entweder für eigene Erkundungen zur freien Verfügung oder Sie unternehmen eine optionale Tagestour nach San Diego, der zweitgrößten Stadt Kaliforniens. Über San Juan Capistrano und San Clemente erreichen Sie San Diego, wo Sie die historische Altstadt und den Gaslamp Distrikt besuchen. Das malerische Seaport Village liegt direkt am Wasser und lädt auf seiner langen Promenade zum Schlendern ein. Zahlreiche kleine Geschäfte bieten Souvenirs für jeden Geschmack und die gemütlichen Cafés und Restaurants stillen fast jeden Appetit. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, eine fakultative Bootsfahrt durch die San Diego Bay zu unternehmen, bevor Sie am Abend die Rückfahrt nach Los Angeles antreten.

11. Tag (Mo): Los Angeles. Ende der Rundreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels.

Stand der Information

Stand der Information: 15.11.2019