Hotelbeschreibung

Das Hotel Kontraste Kanadas ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Toronto, Ontario. Kontraste Kanadas wurde auf der Grundlage von 1 Hotelbewertungen mit 5,0 von 6,0 bewertet und hat eine Weiterempfehlungsrate von 100%. Entdecken Sie das Hotel Kontraste Kanadas auf TUI.at.

Das erwartet Sie

Kanada in seinen schönsten Facetten! Erleben Sie die Höhepunkte in zwei Wochen: Von Ontario, Québec und den Niagara-Fällen bis zu den Nationalparks im Westen und der Traummetropole am Pazifik.

Lage

Toronto

Tipp

Diese Rundreise ist auch als Kurzvariante buchbar: "Kontraste Kanadas", 13 Nächte (YYZ10904).

Highlights

  • spektakuläre Niagara-Fälle
  • geführtes Besichtigungsprogramm in den schönsten Metropolen im Osten und Westen
  • abwechslungsreiche weite Landschaften
  • inklusive Inlandsflug
  • Banff und Glacier Nationalpark
  • 15-tägige Busrundreise durch Kanada
  • Unterbringung in ausgewählten Touristen- und Mittelklasse-Hotels
  • Spektakuläre Niagara-Fälle, Besichtigungsprogramm in den Metropolen, Banff und Glacier Nationalpark

Reiseverlauf

1. Tag (Sa): Toronto. Individuelle Anreise. Treffen mit der Reiseleitung ab 14.00 Uhr in der Hotellobby. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.

2. Tag (So): Toronto – Niagara-Fälle – Toronto (ca. 260 km). Stadtrundfahrt in Toronto mit Besichtigung des Parlamentsgebäudes, des imposanten CN-Towers, Chinatown und The Waterfront. Anschließend geht es entlang des südlichen Ufers des Lake Ontario zu den imposanten Niagara-Fällen. Nach deren Besichtigung mit der Möglichkeit an einer Bootstour zu den Fällen (fakultativ) teilzunehmen, Rückfahrt nach Toronto. (F)

3. Tag (Mo): Toronto – Ottawa (ca. 400 km). Auf dem Weg Richtung Osten fahren Sie durch hügeliges Farmland und entlang der Seen und Flüsse des Rideau Kanals nach Ottawa. Stadtrundfahrt mit den Höhepunkten der kanadischen Hauptstadt, wie dem Parliament Hill, dem Byward Market und dem Rideau Canal. (F)

4. Tag (Di): Ottawa – Québec City (ca. 460 km). Die landschaftlich reizvolle Fahrt entlang des Ottawa Rivers, dem Chemin du Roy folgend führt Sie durch typische Dörfer in die französischsprachige Provinz Québec. Stadtrundfahrt durch Québec City mit seinen kunstvollen Stadttoren, der Zitadelle und dem Battlefields-Park. (F)

5. Tag (Mi): Québec City. Heute haben Sie einen freien Tag. Die schöne historische Altstadt lernen Sie am besten bei einem Spaziergang kennen. Fakultativ: Tagesausflug nach Tadoussac mit Walbeobachtungstour und Besuch der Montmorency-Wasserfälle. (F)

6. Tag (Do): Québec City – Montréal (ca. 255 km). Auf den Spuren der früheren Siedler und entlang des St. Lorenz Stromes geht es nach Montréal. Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die zweitgrößte französischsprachige Stadt der Welt auf die beste Art kennen. Montreal bietet Ihnen eine interessante Mischung aus Geschichte und Moderne. Der Olympische Komplex, die charmante Altstadt, die Mc Gill Universität und die Wohnstraßen von Mount Royal gehören zu den Besichtigungspunkten. (F)

7. Tag (Fr): Montréal – Toronto (ca. 550 km). Rückfahrt nach Toronto. Unterwegs machen Sie einen Zwischenstopp in Rockport in der 1000 Island Region, die am Zusammenfluss des St. Lorenz Stroms mit dem Lake Ontario liegt. Hier empfehlen wir eine fakultative Bootsfahrt. (F)

8. Tag (Sa): Toronto – Calgary. Flughafentransfer und unbegleiteter Flug nach Calgary. Transfer ins Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F)

9. Tag (So): Calgary – Banff Nationalpark/Canmore (ca. 260 km). Nachdem Sie die modernen und historischen Sehenswürdigkeiten auf einer Stadtrundfahrt erkundet haben, geht es weiter in die majestätischen Rocky Mountains. Auf einer Rundfahrt durch die Region um Banff können Sie die faszinierenden Naturwunder der Bow Falls oder der Tunnel Mountain bestaunen. (F)

10. Tag (Mo): Canmore/Banff Nationalpark. Freier Tag. Sie haben die Gelegenheit zu einem fakultativen Tagesausflug mit Besuch des atemberaubenden Gletschersees Lake Louise und weiter über den Icefields Parkway zum Columbia Icefield. Dort erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt mit dem Gletscherbus auf den Athabasca Gletscher. Rückkehr nach Banff am späten Nachmittag. (F)

11. Tag (Di): Canmore – Kamloops (ca. 490 km). Fahrt auf dem Trans Canada Highway, Sie folgen einer Route, die Mitte des 19. Jahrhunderts von Eisenbahningenieuren und Pelzhändlern kartiert wurde über den zerklüfteten Kicking Horse Pass in die Provinz British Columbia zum Yoho Nationalpark. Gewaltige Gletscher, tiefe Canyons, dichte Wälder und rauschende Flüsse bestimmen das Landschaftsbild auf dem weiteren Weg in den Glacier Nationalpark. Durch die Monashee und Selkirk Mountain Ranges geht es nach Kamloops, einem im Jahr 1812 gegründeten Handelsposten. (F)

12. Tag (Mi): Kamloops – Whistler (ca. 475 km). Die Tour führt Sie weiter durch dramatische Landschaften und Orte des Cariboo Gold Rush Trails in die Coast Mountains bis nach Whistler, einem renomierten Wintersport- und Erholungsort. Fakultativ: Rundflüge mit einem Wasserflugzeug über den Garibaldi Provincial Park zu spektakulären Gletschern. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F)

13. Tag (Do): Whistler – Vancouver (ca. 125 km). Die Etappe führt Sie über den Sea to Sky Highway durch eine Landschaft mit zerklüfteten Fjorden und schneebedeckten Berggipfeln nach Vancouver mit anschließender Stadtrundfahrt. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören der Stanley Park, das historische Gastown, Chinatown und English Bay. Nachmittags haben Sie Freizeit. (F)

14. Tag (Fr): Vancouver. Der Pazifische Ozean und die Coast Mountains bieten die Kulisse für Ihren freien Tag, um die Stadt oder deren Umgebung zu erkunden, z. B. in Vancouver Shopping an der Robson Street, Stanley Park oder die Märkte auf Granville Island. Fakultativ: Tagesausflug nach Victoria auf Vancouver Island mit Besuch der Butchart Gardens, ein etwa 22 Hektar großer privater Blumengarten, der im Jahr 1904 in einem ehemaligen Steinbruch angelegt wurde. (F)

15. Tag (Sa): Vancouver. Ende der Rundreise oder Verlängerung in einem unserer angebotenen Hotels. (F)

F = Frühstück

Stand der Information

Stand der Information: 14.11.2019