Hotelbeschreibung

Das Hotel Glanzlichter Indiens ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Delhi, Delhi. Glanzlichter Indiens wurde auf der Grundlage von 2 Hotelbewertungen mit 2,0 von 6,0 bewertet und hat eine Weiterempfehlungsrate von 100. Entdecken Sie das Hotel Glanzlichter Indiens auf TUI.com.

Das erwartet Sie

Das „Goldene Dreieck“! Delhi, die Stadt der Antike und Moderne, ist ein Wahrzeichen der Geschichte – Agra mit seinem weltberühmten Taj Mahal – und Jaipur, die „Pink City“ im Land der Maharajas.

Lage

Delhi

Highlights

  • Yogastunde in Jaipur
  • Fahrrad-Rikschafahrt in Jaipur
  • Safaritour im Ranthambore Nationalpark
  • Kochvorführung in Bharatpur
  • Besuch des Vogelschutzgebietes in Bharatpur
  • Abendessen in Delhi im Stadtrestaurant oder Hotel
  • 9-tägige Busrundreise durch den Norden Indiens
  • Unterbringung in ausgewählten 3- bis 5-Sterne-Hotels
  • Delhi, Jeep-Safari, Ranthambore Nationalpark, Amber Festung, Maharaja Stadtpalast, Taj Mahal

Reiseverlauf

1. Tag (Mo): Delhi. Flug in der Nacht auf Montag nach Delhi. Nachts bzw. morgens Ankunft und Transfer ins Hotel (Check-in ab 14.00 Uhr). Gäste, die aus dem TUI Individuell Programm gebucht haben oder vor Rundreisebeginn vor Ort sind, checken im Hotel ab 14.00 Uhr ein. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

2. Tag (Di): Delhi – Mandawa (ca. 274 km / ca. 6,5 Std. Fahrtzeit). Morgens lernen Sie die Sehenswürdigkeiten von Alt-Delhi kennen. Sie besuchen die Jama Masjid, Indiens größte Moschee und fahren weiter nach Chandi Chowk. Sie war zu Zeiten des Mogulkaisers eine prächtige Allee. Heute ist sie ein sehr belebtes Geschäftsviertel, in dem sich das tägliche Leben bestens beobachten läßt. Im Anschluss besuchen Sie Raj Ghat, die Gedenkstätte Mahatma Gandhis. In Neu-Delhi sehen Sie das Indian Gate und den Präsidentensitz mit den Sekräteriatsgebäuden. Außerdem besichtigen Sie das Qutab Minarett, das vermutlich im 12. Jahrhundert gebaut wurde und zu den höchsten Türmen der islamischen Welt zählt. Zu den interessantesten Bauwerken zählt auch die ca. 7 Meter hohe eiserne Säule, die hunderte von Jahren überdauert hat, ohne Rost anzusetzen. Nun lassen Sie die Großstadt hinter sich und fahren nach Mandawa. (F, A)

3. Tag (Mi): Mandawa – Jaipur (ca. 167 km / ca. 4 Std. Fahrzeit). Vormittags besichtigen Sie Mandawa, eine Kleinstadt mit vielen Havelis. Die Villen und Warenlager der einst reichen Händler sind innen und außen reichlich mit Fresken verziert und noch in einem guten Zustand. Auf der anschließenden Fahrt nach Jaipur legen Sie einen Stopp in Nawalgarh ein – dort stehen mehr als 100 Havelis, von denen Sie einige sehen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. (F, A)

4. Tag (Do): Jaipur. Frühmorgens bietet sich Ihnen die Gelegenheit bei einem Yogakurs im Hotel Körper und Geist zu entspannen. Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug im offenen Fahrzeug zum Fort Amber, einem klassischen, bernsteinfarbenen Fort der Rajasthani. Im Inneren der Festung befindet sich der Jag Mandir mit seinem berühmten Sheesh Mahal, einem Zimmer, in dem alle Wände und Decken vollständig mit glitzernden Spiegelstücken ausgestattet sind. Auf dem Weg zum Fort Amber Fotostopp am Hawa Mahal – dem Palast der Winde. Die bunten Basare Jaipurs erkunden Sie im Anschluss während einer kurzen Tour mit einer Fahrrad-Rikscha. Nachmittags besichtigen Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten der "rosaroten" Stadt, wie den Maharaja City Palace mit dem Armoury Museum und die Jantar Mantar Sternwarten, die im 17. Jahrhundert erbaut wurden. Viele der 17 großen Messinstrumente sind noch heute in einem hervorragenden Zustand. (F, A)

5. Tag (Fr): Jaipur – Ranthambhore (ca. 196 km / ca. 4,5 Std. Fahrtzeit). Nach dem frühen Frühstück fahren Sie weiter nach nach Ranthambhore. Das Ranthambore-Reservat liegt im nordwestlichen indischen Bundesstaat Rajasthan, in der Nähe der Stadt Sawai Madhopur. Es ist von den Hügelketten Vindhya und Aravali umgeben und liegt sehr nah am äußeren Rand der Thar-Wüste. Ursprünglich ein Jagdgebiet des Maharaja von Jaipur, wurde Ranthambore später zum Wildschutzgebiet erklärt. Das Kaila Devi Sanctuary, das auch für seine Tiger bekannt ist, und das Mansingh Sanctuary sind ebenfalls Teile des Ranthambore Nationalparks. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag (Sa): Ranthambhore – Bharatpur (ca. 198 km / ca. 5 Std. Fahrtzeit). Am frühen Morgen gehen Sie auf Dschungel-Safari in einem Geländewagen durch den Ranthambore Nationalpark. Mit etwas Glück können Sie die berühmten Tiger auch am helllichten Tag zu Gesicht bekommen. Verschiedene Hirsch- und Antilopenarten, Panther, Hyänen, Schakale, Rohrkatzen, Karakals und Lippenbären gehören zu den weiteren Säugetieren des Parks, dessen Laubwälder einst ein Teil des prächtigen Dschungels von Zentralindien waren. Anschließend Rückkehr zum Hotel. Nach dem Frühstück fahren Sie nach Bharatpur. Bei der Ankunft Check-in im Hotel

Am Abend genießen ein Abendessen nach einer Kochvorführung. Lernen Sie bei dieser Gelegenheit die Geheimnisse der indischen Küche kennen. (F, A)

7. Tag (So): Bharatpur – Agra (ca. 54 km / ca. 1 Std. Fahrtzeit). Am frühen Morgen besuchen Sie das Vogelschutzgebiet von Bharatpur, das zu den größten in Asien gehört. Dort leben einheimische Wasservögel viele Zugvögel zusammen mit anderen Tieren, wie Wildschweine und Hirsche. Danach Rückfahrt ins Hotel zum Frühstück. Im Anschluß Fahrt nach Agra. Unterwegs besichtigen Sie die verlassene Stadt Fatehpur Sikri, die im Jahr 1569 im Auftrag von Kaiser Akbar entstanden ist. Wasserknappheit war der wichtigste Faktor für die Aufgabe dieser schönen Stadt. Erstaunlich ist, das viele Gebäude noch heute bemerkenswert gut erhalten sind. Nach dem Check-in im Hotel in Agra wird das weltberühmte Taj Mahal (freitags geschlossen) besucht. Erbaut im Auftrag von Shah Jahan im Jahre 1630 für Königin Mumtaz Mahal, ist das architektonische Wunderwerk aus weißem Marmor ein Zeugnis der Fertigkeiten von 20.000 Handwerkern aus Persien, der Türkei, Frankreich und Italien. Der Bau des Taj Mahal dauerte 17 Jahre und gilt als "Liebesbeweis aus Marmor". Zum Abschluss sehen Sie die beeindruckende Palast- und Festungsanlange Fort Agra, die seit dem Jahr 1983 als UNESCO Weltkulturerbe gelistet ist. Eine etwa 2,4 Kilometer lange und bis zu 21 Meter hohe Mauer umschließt das Fort. Im Inneren befinden sich mehere herrliche Paläste, Moscheen und Gärten. (F, A)

8. Tag (Mo): Agra – Delhi (ca. 193 km / ca. 5 Std. Fahrtzeit). Der Morgen steht zur freien Verfügung. Anschließend fahren Sie nach Delhi. Zeit Abschied zu nehmen! Lassen Sie die Tour Revue passieren und genießen ein abendliches Abschiedsessen in einem Restaurant. Danach Transfer ins Flughafenhotel. (F, A)

9. Tag (Di): Delhi. Ende der Rundreise nach dem Frühstück. Das Hotelzimmer steht Ihnen bis 12.00 Uhr zur Verfügung. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen,

A = Abendessen

Stand der Information

Stand der Information: 22.07.2019