Hotelbeschreibung

Das Hotel China zum Kennenlernen ist ein 0-Sterne-Hotel (Veranstalterkategorie) in Peking, Peking. Entdecken Sie das Hotel China zum Kennenlernen auf TUI.at.

Das erwartet Sie

Chinas schönste Seiten kompakt. Kaiserliche Bauten, Altstadtviertel, modernes Stadtleben und Begegnungen mit chinesischen Familien. Lassen Sie sich von Chinas Vielfalt überraschen!

Lage

Peking

Highlights

  • Kaiserliche Bauten in Peking
  • Rikschafahrt durch die Hutongs von Peking
  • Mittagessen mit einer einheimischen Familie
  • Terrakottaarmee in Xian
  • Shanghai modern und traditionell
  • Wasserdorf Zhujiajiao
  • 9-tägige Bus/Zugreise durch China
  • Unterbringung in ausgewählten 3+ und 4 Sterne Hotels bzw. Zug
  • Peking modern und traditionell, Terrakottarmee in Xi'an, Shanghai modern und traditionell

Reiseverlauf

1. Tag (So): Peking. Treffen der Reisegruppe um 14.00 Uhr in der Lobby des Hotels in Peking. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, das erste Highlight der Rundreise, den Sommerpalast aus der Qing Dynastie zu besuchen (fakultativer Ausflug, nur vorab buchbar). Besonders sehenswert ist der etwa 720 Meter lange Wandelgang, eine einzigartige Kombination aus überdachtem Weg und Kunstgalerie. Der Abend steht zur freien Verfügung.

2. Tag (Mo): Peking (ca. 180 km). Morgens führt Sie ein Ausflug vorbei am Olympischen Park nach Badaling, zu einem gut restaurierten Teil der „Großen Mauer“. Am Nachmittag besichtigen Sie dann das kaiserliches Ming Grab Changling. In der riesigen Grabanlage wurde Kaiser Yongle (1403 - 1423) begraben. Zum Changling Mausoleum führt die Seelenallee, die von Steinfiguren gesäumt ist. Diese sollten die Ehrengarde des Kaisers darstellen. Weiterfahrt zum Olympiastadion mit Fotostopp. Das „Vogelnest“ ist Teil des Olympiaparks und war das Hauptstadion der Olympischen Spiele. Heute gilt es als das neue Wahrzeichen Pekings. (F, M)

3. Tag (Di): Peking (ca. 60 km). Am Vormittag führt Sie ein Ausflug zum „Platz des Himmlischen Friedens“ und anschließend zum Kaiserpalast, auch die „Verbotene Stadt“ genannt. Sie ist ein Meisterwerk der chinesischen Architektur. Der auch „Tian´anmen“ genannte Platz liegt im Zentrum von Peking und wird wegen seiner Fläche von ca. 39,6 Hektar oft als größter befestigter Platz der Welt bezeichnet. Anschließend Besichtigung des Kohlen Hügel Parks, auf der Rückseite der Verbotenen Stadt gelegen. Auf diesem Hügel, einst Lagerstätte für die Kohlevorräte des Palastes, befindet sich heute der Mei Shan Park, der einen schönen Überblick über die Verbotene Stadt und das Panorama von Peking bietet. Später besuchen Sie das Wahrzeichen der Stadt, den Himmelstempel. Das markanteste Zeichen der Anlage ist die Halle der Ernteopfer, in der der Kaiser für eine gute Ernte betete. Der Himmelstempel wurde im 15. Jahrhundert erbaut und gehört seit 1998 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bevor es zurück zum Hotel geht, besuchen Sie eine Perlenfabrik. (F, M)

4. Tag (Mi): Peking – Xi'an (ca. 50 km Stadtbesichtigung). Zunächst erkunden Sie Pekings enge Gassen während einer Hutong-Tour und mit einer Rikscha. Dort befinden sich vorwiegend traditionelle Wohnhöfe aus dem früheren Peking. Lassen Sie sich von dem besonderen Reiz der Hutongs begeistern. Im Anschluss lernen Sie eine einheimische Familie im Altviertel von Peking kennen und genießen ein gemeinsames Mittagessen. Auch für einen Bummel am Houhai See bleibt noch Zeit. Danach Transfer zum Bahnhof und Fahrt (ca. 6 Stunden) im Schnellzug in die alte Kaiserstadt Xi'an. Nach Ankunft Transfer zu Ihrem Hotel. Xi'an war einst Ausgangspunkt der Seidenstraße und kann auf eine mehr als 3000 jährige Geschichte zurückblicken. Freuen Sie sich auf die herrlichen Sehenswürdigkeiten, die Sie in den nächsten Tagen besuchen. (F, M)

5. Tag (Do): Xi'an (ca. 110 km). Ein weiteres Highlight der Rundreise ist die außerhalb von Xi'an gelegene, legendäre Terrakotta Armee mit ihren über 1000 lebensgroßen Tonkriegern. Sie gehört wegen ihrer geschichtlichen Bedeutung zu den größten Attraktionen Chinas. Zurück in Xi'an fahren Sie zur Großen Wildganspagode. Ursprünglich in der Trang Dynastie erbaut, ist sie etwa 64 Meter hoch und verfügt über 7 Stockwerke. Heute ist die Pagode eines der Symbole der Stadt. Bevor es zurück zum Hotel geht besuchen Sie eine Jadefabrik. (F, M)

6. Tag (Fr): Xi'an – Shanghai (ca. 30 km Stadtbesichtigung). Zunächst besuchen Sie die größte und heute noch vollständig erhaltene Stadtmauer Chinas. Mit einer Länge von mehr als 13 Kilometer umgibt sie die Innenstadt und ist seit einigen Jahren wieder begehbar. Die Besichtigung der Großen Moschee und des Moslem Marktes in der Altstadt runden den Aufenthalt in Xi'an ab. Am Nachmittag erfolgt der Transfer zum Bahnhof. Von dort fahren Sie mit dem Nachtzug (ca. 15 Stunden) nach Shanghai. (F, M)

7. Tag (Sa): Shanghai (ca. 50 km Stadtbesichtigung). Guten Morgen Shanghai! Nach der Ankunft fahren Sie zum Hotel und genießen ein gemeinsames Frühstück. Danach besuchen Sie die schöne Altstadt mit ihrem aus der Ming Dynastie stammenden Yu Garten. Nächstes Ziel ist der Jade Buddha Tempel. Dort stehen zwei weiße Jade Buddha Statuen, die die Grundlage für den Bau des Tempels im Jahr 1882 bildeten. Die größere der beiden Buddha Statuen wiegt etwa 3 Tonnen und ist ca. 1,95 Meter hoch. Es bleibt anschließend noch Zeit für einen Bummel entlang der Uferpromenade „Bund“ mit seiner herrlichen Skyline und einem Besuch auf Shanghais größter Einkaufsstraße der „Nanjing Road“, dem Paradies für Shopping Begeisterte. (F, M)

8. Tag (So): Shanghai (ca. 100 km). Heute unternehmen Sie einen Halbtagesausflug zum Wasserdorf Zhujiajiao. Das „Venedig Shanghais“ bleibt seinen Besuchern vor allem wegen seiner zahlreichen Brücken aus der Ming und Qing Dynastie in Erinnerung. Entstanden ist das Dorf vor rund 1000 Jahren. Dank eines gut strukturierten Transportsnetzes zu Wasser florierte die Textilindustrie. Die neun engen Gassen sind durch 36 Brücken miteinander verbunden, von denen die Fangshen-Brücke die bekannteste ist. Sie wurde während der Regierungsperiode der Ming-Dynastie erbaut und hat eine Geschichte von mehr als 430 Jahren. Sehenswert sind auch der buddhistische Tempel und der Kezhi-Garten. Zurück in Shanghai bietet sich noch die Möglichkeit durch die ehemalige Französische Konzession zu bummeln, die sich über die Stadtteile Luwan und Xuhui erstreckt. Art-Déco Gebäude, Restaurants, Cafés und viel Grün schaffen ein besonderes Ambiente. Auf dem Weg zurück ins Hotel besuchen Sie eine Seidenfabrik. (F, M)

9. Tag (Mo): Shanghai. Die Rundreise endet nach dem Frühstück im Hotel. Individuelle Rückreise oder Verlängerung in einem unserer angeboten Hotels. (F)

F = Frühstück, M = Mittagessen

COVID-19 Maßnahmen

Bitte beachten Sie, dass es zur Wiedereröffnung – auch aufgrund von Auflagen der jeweiligen Behörden – zu Leistungseinschränkungen in den Hoteleinrichtungen, Aktivitäten, Services und Verpflegungsleistungen kommen kann. Gemeinsam mit unseren Hotelpartnern tun wir alles dafür, damit ihr Aufenthalt so angenehm wie möglich verläuft.

Stand der Information

Stand der Information: 27.07.2020